Brand eines landwirtschaftlichen Anwesens

Aus bislang ungeklärter Ursache gerieten am 24.12.2010 gegen 22 Uhr die Räumlichkeiten einer Ranch im Vierkirchener Ortsteil Jedenhofen in Brand. Das Sozialgebäude der Pferdefreunde stand beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte bereits in Vollbrand. Nachdem wegen des Brandfortschrittes ein Innenangriff nicht mehr möglich war, musste die Brandbekämpfung von außen erfolgen.
Durch den Einsatz von 5 Strahlrohren konnte der Brand schnell unter Kontrolle gebracht werden, Menschen und Tiere hielten sich nicht in dem Gebäude auf.
Zum Schutz der Feuerwehrdienstleistenden wurden die Löscharbeiten größtenteils unter schwerem Atemschutz durchgeführt.
Aufwendig gestalteten sich die Nachlöscharbeiten wegen der versteckten Glutnester. Zur Kontrolle und Ortung der Glutnester wurde eine Wärmebildkamera eingesetzt.

Aufgrund der baulichen Gegebenheiten vor Ort war ein Übergreifen der Flammen auf benachbarte Gebäude nicht möglich. So konnte ein Teil der angerückten Kräfte nach kurzer Zeit wieder in Ihre Standorte einrücken, um den Abend im Kreise der Familie zu verbringen.

Insgesamt wurden 134 Einsatzkräfte aus den Feuerwehren Pasenbach, Vierkirchen, Röhrmoos, Petershausen, Indersdorf, Asbach und Dachau sowie Einheiten des Rettungsdienstes alarmiert. Die letzten von Ihnen haben die Einsatzstelle nach 3 Stunden verlassen.


Einsatzart Brand
Alarmierung
Einsatzstart 24. Dezember 2010 21:52