Brand eines landwirtschaftlichen Anwesens (Weingarten)

Aus bislang unbekannter Ursache geriet ein dreigeteilter landwirtschaftlich genutzter Gebäudekomplex südlich von Jetzendorf in Brand. Die Flammen aus dem Reitstall breiteten sich rasch auf die benachbarten Gebäudeteile aus. Diese wurden zum Unterstellen eines Traktors, der Aufbewahrung von Werkzeug und Reiterzubehör, sowie der Lagerung von Pferdefutter, Stroh und Heu genutzt.

Obwohl die alarmierten Feuerwehren aus Jetzendorf, Pfaffenhofen, Allershausen, Petershausen, Hilgertshausen und Ingolstadt schnell vor Ort waren, brannte der landwirtschaftliche Gebäudekomplex fast vollständig ab. Der Feuerwehr gelang es noch ein Übergreifen der Flammen auf das benachbarte Wohnhaus zu verhindern.

Personen oder Tiere kamen durch das Feuer nicht zu Schaden. Die Pferde befanden sich zum Zeitpunkt des Brandausbruches auf der Weide. Der Sachschaden wird auf rund 350.000 Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei Ingolstadt hat die Ermittlungen bezüglich der Brandursache vor Ort aufgenommen. Derzeit können die Beamten die Brandstelle aufgrund der gegebenen Hitzeeinwirkung noch nicht betreten.


Einsatzart Brand
Alarmierung Große Schleife
Einsatzstart 21. Oktober 2010 15:00
Fahrzeuge MZF
HLF 20
LF 8